Grundschule Hofheim i.UFr. mit Außenstelle Aidhausen
Grundschule Hofheim i.UFr. mit Außenstelle Aidhausen

Aufgrund der sensiblen Lage zum Thema "Corona COVID 19-Virus" bitten wir Sie,

regelmäßig den Reiter "Elterninformationen/Aktuelles" zu aktivieren und die neuesten Meldungen und Hinweise

der Schulleitung zu lesen!

 

---

Vielen Dank!

 

23.11.2021

 

Kein Elternsprechtag am 07.12.2021 in Präsenz

 

Um auch im schulischen Bereich die Kontakte möglichst zu beschränken, muss die Durchführung des Elternsprechtages entsprechend angepasst werden.

Sie haben die Möglichkeit, sich telefonisch oder per Videochat mit den Lehrkräften über Ihr Kind auszutauschen, terminlich sind Sie nicht an den 07.12.2021 gebunden. Auch der Besuch einer Sprechstunde in der Schule (Buchung der Termine über den Schulmanager) ist unter Beachtung der jeweils aktuell gültigen Hygieneregeln (medizinische Maske, 3G-Regel) möglich. 

 

 

10.11.2021

 

Erweiterte Maskenpflicht

 

Angesichts der derzeitigen Pandemielage hat der Ministerrat die erweiterte Maskenpflicht an den Schulen bis auf Weiteres verlängert; die ursprünglich vorgesehene Befristung auf die erste Unterrichtswoche nach den Allerheiligenferien entfällt.

Damit besteht bis auf Weiteres an allen Schulen in Bayern auch während des Unterrichts, während sonstiger Schulveranstaltungen und der Betreuungszeit in der Offenen Ganztagsschule Maskenpflicht.

Die Bestimmungen zur Art der Maske, Umsetzung im Sport- sowie Musikunterricht und keine Maskenpflicht im Freien gelten unverändert weiter.

Nachweislich von einer Corona-Infektion genesene Schüler unterliegen für die Dauer von sechs Monaten weiterhin nicht der Testobliegenheit (vgl. Homepage → Infos vom 09.04.2021 „Umgang mit von Sars-CoV-2 Genesenen“, Seite 2)

 

Intensivierte Testungen nach bestätigtem Infektionsfall in einer Klasse

 

Nach einem bestätigten Infektionsfall in einer Klasse müssen für die Dauer einer Woche, nachdem die infizierte Person zuletzt den Unterricht besucht hat, an allen Schularten an allen Unterrichtstagen von allen betroffenen Personen negative Testnachweise erbracht werden.

 

 

06.11.2021

 

Unterrichtsbetrieb ab den Herbstferien

 

Zur Sicherung des Präsenzunterrichts nach den Herbstferien wurden vom Kultusministerium folgende zusätzliche Maßnahmen für Grundschulen vorgegeben:

 

Für die erste Schulwoche vom 08.11. bis zum 12.11.2021 gilt für Grundschulen eine erweiterte Maskenpflicht, d.h. auch während des gesamten Unterrichts, auch am Sitzplatz, auch wenn der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden kann, müssen alle eine Maske tragen. Im Freien (z.B. auf dem Pausenhof) muss weiterhin keine Maske getragen werden.

 

Nach den Ferien finden die Pooltests wieder im gewohnten Rhythmus statt.

 

Nur am Montag, dem 08.11.2021 finden in allen Klassen unabhängig davon, ob in einer Klasse die Pooltestungen am Montag oder am Dienstag stattfinden – zu Unterrichtsbeginn zusätzliche Selbsttests statt. Kinder, die nicht an den schulischen Testungen teilnehmen, müssen am 08.11.2021 zu Unterrichtsbeginn ein gültiges externes negatives Testergebnis einer anerkannten Teststelle vorlegen.

 

Wegen des Buß- und Bettages gilt – in der Woche vom 15. bis 19. November 2021 -  abweichend folgender Zeitplan:

 

o Montag, 15. November: PCR-Pooltest Gruppe 3/4
o Dienstag, 16. November: PCR-Pooltest Gruppe 1/2
o Mittwoch, 17. November: unterrichtsfrei
o Donnerstag, 18. November: PCR-Pooltest Gruppe 3/4
o Freitag, 19. November: PCR-Pooltest Gruppe 1/2

 

Nach einem bestätigten Infektionsfall in der Klasse werden für die Dauer einer Woche in dieser Klasse bzw. Schülergruppe intensivierte Testungen durchgeführt.

Ethel Geiger

Schulleitung

 

Hausmeister - Stellenausschreibung

ePaper
Teilen:

11.10.2021

Änderungen

zur

Testobliegenheit der Schüler

 

In seiner Sitzung vom 04.10.2021 hat der bayerische Ministerrat festgehalten, dass Schülerinnen und Schüler aufgrund ihrer verfassungsrechtlich verankerten Schulpflicht dazu verpflichtet sind, den Präsenzunterricht zu besuchen, auch wenn sie hierzu einen Testnachweis nach den Vorgaben der 14. BayIfSMV einbringen müssen.

 

Dadurch ergeben sich folgende Änderungen:

  • Schülerinnen und Schüler ohne Testnachweis haben künftig keinen Anspruch mehr auf Distanzunterricht bzw. Distanzlernen.
  • Die Schulpflicht kann nicht mehr durch die Teilnahme am Distanzunterricht erfüllt werden.
  • Kann ein Schüler bzw. eine Schülerin weiterhin kein negatives Testergebnis vorlegen und nimmt deshalb nicht regelmäßig am Präsenzunterricht teil, verletzt er/sie grundsätzlich die Schulpflicht.
  • Schülerinnen und Schüler, die die Vorlage eines Testnachweises verweigern, gelten als unentschuldigt und erhalten bei angekündigten Leistungsnachweisen im Unterricht die Note ungenügend.

Alternativ zur Testung in der Schule können die Kinder auch außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal getestet werden.

 

Vollständig geimpfte oder genesene Personen müssen für einen bestimmten Zeitraum keinen Testnachweis erbringen.

 

 

Ethel Geiger

 

03.10.2021

 

Wegfall der Maskenpflicht im Unterricht

ab dem 4. Oktober 2021

 

 

 Ab Montag, den 4. Oktober 2021, gilt Folgendes:

 

Die Maskenpflicht entfällt im Unterricht, bei sonstigen Schulveranstaltungen und in der OGTS, auch wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewahrt werden kann. Dies gilt für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte und sonstige an der Schule tätige Personen.

 

Ansonsten besteht – wie bisher – im Inneren des Schulgebäudes außerhalb des Unterrichts (z. B. auf den Gängen und im Treppenhaus) Maskenpflicht. Im Außenbereich der Schule (z. B. auf dem Pausenhof) muss keine Maske getragen werden. Wenn jemand trotzdem freiwillig eine Maske tragen möchte, ist dies selbstverständlich möglich.

 

 

24.09.2021

 

Infos zu den PCR-Pooltests

 

Liebe Eltern,

 

 

ich darf Ihnen auf diesem Wege mitteilen, dass alle Vorbereitungen abgeschlossen werden konnten und wir ab dem 27.09.2021 mit den PCR-Testungen an unserer Schule beginnen.

 

Der Zeitplan wurde wie folgt festgelegt:

 

Jeden Montag und Mittwoch testen sich die 3. und 4. Klassen mit dem Lolli-Test.

Jeden Dienstag und Donnerstag testen sich die 1. und 2. Klassen.

Die Testtermine gelten jeweils für beide Schulhäuser, Hofheim und Aidhausen.

 

Erkrankte Kinder, die nach ihrer Genesung wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren, bringen an diesem Tag ein externes negatives SARS-CoV-2-Testergebnis mit oder testen sich in der Schule mit einem Antigen-Schnelltest.

 

Bei dieser Gelegenheit möchte ich daran erinnern, dass ohne gültige Einwilligungserklärung eine Teilnahme am PCR-Pooltest in der Schule nicht möglich ist. Um am Präsenz- unterricht teilnehmen zu können, ist ersatzweise ein externer Testnachweis erforderlich. Nähere Informationen hierzu bietet Ihnen der Elternbrief des KM von 16.09.21 auf unserer Homepage sowie die KM-Seite unter

 

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7396/pcr-pooltests-sichern-praesenzunterricht-an-grund-und-foerderschulen.html

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Ethel Geiger,

Schulleiterin

 

09.09.2021

 

Maßnahmen zum Infektionsschutz verstärkt

 

Oberstes Ziel für dieses Schuljahr ist durchgehender Präsenzunterricht bei einem hohen Sicherheitsstandard. Zur Unterstützung der bewährten Hygienemaßnahmen „Abstand halten – Hände waschen – Maske tragen – Lüften“ kommen nun an unserer Grundschule auch verstärkt technische Geräte zum Einsatz.

 

Bereits im vorigen Schuljahr wurden CO2-Messgeräte für jedes Klassenzimmer angeschafft. Diese tragen seitdem zur gezielten Lüftung der Unterrichtsräume bei. Seit Anfang August verfügen alle Klassenzimmer und einige Fachräume der Grundschule Hofheim/Aidhausen über Hochleistungs-Luftreinigungsgeräte. Somit ist es ausreichend, nur noch in den Pausen und zwischen den Unterrichtsstunden über die Fenster zu lüften. Das bietet vor allem in den kalten Wintermonaten eine deutliche Verbesserung der Unterrichtssituation.

 

An der Grundschule wird nach einer kurzen Übergangsphase auf ein PCR-Pool-Testverfahren umgestellt. Das Abgeben einer Speichelprobe ist insbesondere für jüngere Schülerinnen und Schüler leichter zu handhaben.

 

Mit diesen verstärkten Maßnahmen gelingt es hoffentlich, den Kindern wieder ein regelmäßiges, gemeinsames Lernen in der Klasse zu ermöglichen!

 

Ethel Geiger

Schulleiterin

 

09.04.2021

 

Testpflicht ab dem 12.04.2021

 

 

Die Maßnahmen zum Infektionsschutz wurden vom bayerischen Ministerrat nochmals verstärkt:

 

Ab dem 12.04.2021 gilt eine generelle Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler an Bayerns Schulen unabhängig von den Inzidenzwerten im Landkreis, d.h. die Vorlage eines negativen Testnachweises ist nun zwingende Voraussetzung für die Teilnahme am  Präsenzunterricht, an der Notbetreuung, OGTS  und bei sonstigen Schulveranstaltungen.

Nähere Informationen zu den Selbsttests bieten Ihnen das Schreiben des KM vom 09. April 2021 sowie Hinweise unter www.km.bayern.de/selbsttests.

 

Zeigt ein Selbsttest ein positives Ergebnis, muss das Kind (wie erkrankte Kinder auch) schnellstmöglich von einem Erziehungsberechtigten abgeholt werden. Die Eltern informieren das örtliche Gesundheitsamt umgehend und lassen das Ergebnis mit einem verlässlicheren PCR-Test überprüfen. Das Gesundheitsamt leitet das weitere Vorgehen.

 

Mit freundlichen Grüßen ... und bleiben Sie gesund!

 

Ethel Geiger

Schulleiterin

 

 

Grundschule Hofheim i.UFr
Johannisstraße 32
97461 Hofheim i.UFr.
Telefon: 09523-6038 09523-6038
Fax: 09523-5037683
E-Mail-Adresse:

400 000  +

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Hofheim in Unterfranken